Skip to main content

Unterschied: Bohrhammer – Schlagbohrmaschine

Vor allem Handwerker, die in ihrer Freizeit zu Hause hantieren, stellen sich oft die Frage: wo ist der Unterschied: Bohrhammer – Schlagbohrmaschine? Wir erklären die Funktionsweise der Geräte und auch die entsprechenden Einsatzmöglichkeiten.

Die Funktionsweise der Schlagbohrmaschine

Die Schlagbohrmaschine unterscheidet sich von einer normalen Bohrmaschine darin, dass neben der reinen Drehbewegung auch eine vibrationsähnliche Drehbewegung ausgeführt wird. Das Schlagwerk bei der Schlagbohrmaschine kann bei Bedarf hinzugeschaltet werden. Bei weichen Materialien wie zum Beispiel Holz wird dieses in der Regel nicht benötigt und macht aus einer Schlagbohrmaschine eine einfache Bohrmaschine. Wer über den Kauf einer Bohrmaschine nachdenkt, sollte sich also in diesem Fall für eine Schlagbohrmaschine entscheiden. Zwei Funktionen in einem Gerät vereint zu haben, kann sich in der Praxis als sehr praktisch erweisen!

Durch den Druck des Bohrers gegen die Wand, werden im Inneren der Maschine zwei schräg verzahnte Scheiben aufeinander zu bewegt. Rutschen diese Scheiben, die gegeneinander verzahnt sind, übereinander, entsteht ein Aufprall, der die Schlagbewegung auslöst. Die einzelnen Schläge der Schlagbohrmaschine erfolgen in hoher Frequenz, so dass ein relativ feines und entsprechend gezieltes Arbeiten möglich ist.

Unterschied: Bohrhammer - Schlagbohrmaschine Bavaria BID 650 1 Kit Schlagbohrmaschinen-Set im AlukofferBesonders für Einsteiger eignet sich das Bavaria BID 650/1 Kit Schlagbohrmaschinen-Set im Alukoffer, welches nicht nur aus dem Schlagbohrer besteht, sondern u.a. durch Zangen, Schraubendrehern, einem Hammer, Schraubenschlüsseln, Steinbohrern, Dübeln und Kreutzschlitzschrauben ergänzt wird.

Der Bohrhammer als starker Partner

Der Bohrhammer ist vor allem im Einsatz bei mineralischen Materialien geeignet. Der Schlagimpuls des Bohrhammers zermürbt das Material, die Drehbewegung des Bohrers sorgt dafür, dass das Material herausbricht.

Der pneumatische Bohrhammer wird durch Druckluft betrieben. In der Praxis bedeutet dies, dass durch die Rotationsbewegung, die mittels Motor ausgelöst wird, der Kolben in eine Hubbewegung gesetzt wird. Bei der Bewegung nach vorne wird die Luft zwischen Antriebskolben und Flugkolben (Schläger) zusammen gepresst. Durch den entstandenen Druck auf den Flugkolben bewegt sich dieser nach vorne, tritt mit seiner gesamten Masse auf den Schlagbolzen und löst so die Kraft zum Schlagimpuls aus.

Welche Unterschiede gibt es bei den einzelnen Bohrhammern?

Unterschied: Bohrhammer - Schlagbohrmaschine Bosch GBH 2-26 DRE Bohrhammer 800W

Auch die Bohrhammer unterscheiden sich nochmals in ihrer Art. Zum einen gibt es den pneumatischen Bohrhammer, der wie bereits beschrieben, durch Luftdruckbetrieben wird. Einige Modelle haben ein weitaus höheres Gewicht als zum Beispiel ein elektrischer Bohrhammer und eignen sich aufgrund ihrer entsprechend hohen Schlagkraft vor allem für den professionellen Gebrauch. Doch es gibt auch kleinere Varianten. Ein echtes Leichtgewicht unter den Bohrhammern ist zum Beispiel der Bosch GBH 2-26 DRE Bohrhammer 800W. Mit lediglich 2,7 kg ist der pneumatische Bohrhammer ideal für längere Arbeiten, so dass einer schnellen Ermüdung deer Muskulatur effektiv entgegen gewirkt wird.

Unterschied: Bohrhammer - Schlagbohrmaschine Einhell Akku-Bohrhammer BT-HDDer hydraulische Bohrhammer hingegen wird nicht mit Druckluft, sondern durch Hydraulikflüssigkeit angetrieben. Aufgrund des hohen Gewichtes und der Lautstärke, sind diese Bohrhammer für den Hausgebrauch weniger geeignet.

Die dritte Art ist der elektrische Bohrhammer. Er ist leichter als der pneumatische Bohrhammer, erzielt dafür aber auch nicht die Leistung, die ein mit Druckluft betriebenes Modell aufweist. In der Regel ist ein elektrischer Bohrhammer für den Hausgebrauch jedoch meist ausreichend. Der Vorteil am elektrischen Bohrhammer ist, dass dieser auch mittels Akku betrieben werden kann und so mehr Flexibilität bietet. Ein Modell, welches mit Akku betrieben wird, ist zum Beispiel der Einhell Akku-Bohrhammer BT-HD. Durch sein geringes Gewicht von 2 kg und der leichten Handhabung durch den Akku, ist dieser Bohrhammer besonders flexibel.

Unterschied: Bohrhammer – Schlagbohrmaschine in der Praxis

Welches Gerät in der Praxis genutzt wird, hängt vom Material ab, das bearbeitet werden soll. Für feines Arbeiten und genaue Bohrlöcher ist die Schlagbohrmaschine die bessere Wahl. Mit dem Bohrhammer kann es durch die Vibration passieren, dass ein Bohrloch um 1-2mm größer ausfällt, als ursprünglich geplant war.

Bearbeitet man hingegen eine harte Betonwand, sollte eher zu einem Bohrhammer gegriffen werden. Hier muss kein so hoher Kraftaufwand betrieben werden und Ergebnisse lassen sich schneller erzielen. Des Weiteren verschleißt ein Bohrhammer bei hartem Material nicht so schnell wie das Material einer Schlagbohrmaschine.

Fazit zum Unterschied: Bohrhammer – Schlagbohrmaschine

Letztendlich entscheidet die Art der Nutzung, welches Gerät für den Heimwerker in Frage kommt. Generell ist eine Schlagbohrmaschine die erste Wahl, wenn es um Flexibilität geht. Nachteilig ist der hohe Verschleiß der einzelnen Teile.
Für besonders harte Wände ist der Bohrhammer die bessere Wahl, ermöglicht jedoch kein so präzises Arbeiten wie die Schlagbohrmaschine. Dafür ist der Kraftaufwand beim Bohren geringer. Jedes Gerät hat somit seine Stärken und der Kauf sollte von der tatsächlichen Nutzung abhängig gemacht werden.