FAQ: Trockenbau Welche Stärke?

Wie stark muss eine trockenbauwand sein?

Typische Abmessungen bei Gipskartonplatten

Stärke in mm Breite in mm Länge in mm
10,0 1000 1500
12,5 600, 900, 1000, 1250 1200, 1250, 1500, 2000, 2500, 3000
15,0 1250 2000, 2500, 3000
18,0 1250 2000, 2500, 3000

Welche Dicke Gipskarton?

Die Gipskartonplatten-Arten

Anwendung Dicke [mm] Breite [mm]
Trockenputzplatten 9,5 600 / 1200
Ausbauplatten 12,5 600 / 900 / 1250
Ausbauplatten 15 1250
Ausbauplatten 18 1250

Welche trockenbauwand?

Wandstärke von Trockenbauwänden

Wandstärke einer Metall-Einfachständerwand mit
Beplankung 50 mm Profilstärke 100 mm Profilstärke
beidseitig einlagig mit jeweils 1x 12,5 mm Platten 75 mm 125 mm
beidseitig einlagig mit jeweils 1x 15 mm Platten 80 mm 130 mm
beidseitig zweilagig mit jeweils 2x 12,5 mm Platten 100 mm 150 mm

Wie stark ist eine gipskartonplatte?

Was die Stärken der Platten angeht, so ist sehr gebräuchlich 9,5 mm oder 12,5 mm. Davon abgesehen findet man häufig auch Stärken von 15, 18, 20 oder 25 mm. Aber es gibt auch Platten, die nur 6,5 mm stark sind.

Welche Arten von Gipsplatten gibt es?

Arten & Komponenten

  • Typ A Gipsplatten.
  • Typ DF Feuerschutzplatten.
  • Typ H2 Bauplatten (imprägniert)
  • Typ DFH2 Feuerschutzplatten (imprägniert)
  • Typ P Putzträgerplatten.

Was muss ich beim Trockenbau beachten?

Der Trockenbau umfasst die Anfertigung raumbegrenzender Konstruktionen insbesondere für Wand, Decke und Boden. Die Umsetzung erfolgt mit industriell vorgefertigten Bauteilen und Baustoffen, die auf der Baustelle durch Schraub-, Klemm,- oder Steckmontage zu einem Bauelement montiert werden.

You might be interested:  Often asked: Ab Wie Viel Uhr Darf Man Nicht Mehr Bohren?

Was fällt unter Trockenbauarbeiten?

Definition Trockenbau Der Trockenbau beinhaltet raumbegrenzende, bauteilbekleidende und dekorative Konstruktionen des Ausbaus insbesondere für Wand, Decke und Boden, die in trockener Bauweise montiert werden. Feucht angerührte Materialien werden häufig zum Verschlichten der Oberfläche angewendet.

Welche Platten für Innenausbau?

Seit Jahrzenten sind die Bauplatten der Marken Fermacell und Rigips im Handel erhältlich und leisten auf dem Bau gute Dienste. Sie werden im trockenen Innenausbau verwendet.

Wie viel hält eine gipskartonplatte?

Die zulässige Belastung pro Kunststoff-Hohlraumdübel beträgt 25 kg (1-lagige Beplankung) bzw. 40 kg (2-lagige Beplankung). Metall-Hohlraumdübel tragen mehr Gewicht (30 kg bei 1-lagiger und 50 kg bei 2-lagiger Beplankung). Die maximale Belastung pro Laufmeter Rigips-Wand beträgt unabhängig vom Dübel 40 kg.

Wie sind rigipsplatten aufgebaut?

Gipskartonplatten bestehen aus zwei Schichten feinem Karton mit einem 9.5 bis 25 mm starken Kern aus Gips. Dabei wird entweder Naturgips oder REA-Gips, ein Abfallprodukt aus den Braunkohlekraftwerken, verwendet. Ihre Stabilität erhalten die Gipskartonplatten durch die beiden Lagen Karton.

Wann benutzt man rigipsplatten?

Gipskartonplatten lassen sich im Trockenbau etwa zur Innenverkleidung des Daches einsetzen, für abgehängte Geschossdecken oder nicht tragende Innenwände. Je nach Variante können sie – wie bereits geschildert – auch Sonderaufgaben übernehmen. Als Verbundplatte mit Dämmstoff übernimmt sie etwa Aufgaben der Wärmedämmung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *