Question: Welche Unterlegscheibe Für Welche Schraube?

Wann brauche ich eine Unterlegscheibe?

Unterlegscheiben, auch Unterlagscheiben genannt, werden zur Unterlage von flachen Schraubenköpfen und Muttern verwendet. Sie werden auf den Gewindebolzen aufgesteckt, um am Schraubenkopf oder der Schraubenmutter die auftretenden Druck- und Reibkräfte aufzunehmen.

Welche Unterlegscheibe für 6mm Schraube?

Unterlegscheibe Stahl verzinkt – 6,4 x 18 x 1, 6 mm – nach DIN 9021- für Schrauben 6 mm.

Welche Unterlegscheibe für M4 Schraube?

Verarbeitung / Anwendung: Die Unterlegscheibe der DIN 125 hat einen Lochdurchmesser von 4,3 mm und eignet sich daher bestens für die Verwendung mit M4 Sechskantschrauben. Der Außendurchmesser der Scheibe beträgt 9 mm, dadurch verteilt sich der Druck des Schraubenkopfes.

Welche Unterlegscheibe für M10 Schraube?

Die Unterlegscheibe der DIN 125 hat einen Lochdurchmesser von 10,5 mm und eignet sich daher bestens für die Verwendung mit M10 Sechskantschrauben. Der Außendurchmesser der Scheibe beträgt 20 mm, dadurch verteilt sich der Druck des Schraubenkopfes.

In welchen Fällen sind schraubensicherungen erforderlich?

Bei Unsicherheiten oder Nichteinhaltung der notwendigen Mindestklemmlängen von Schraubenverbindungen oder unklaren Umgebungsbedingungen sind Schraubensicherungen trotzdem üblich bzw. angebracht.

Auf welche Seite kommen Unterlegscheiben?

Zahnscheiben haben eine geriffelte und eine glatte Seite. Diese sind üblicherweise an Naben zu finden, die mit Muttern am Ausfallende gesichert sind. Dabei zeigt die glatte Seite zur Mutter und die geriffelte Seite zum Ausfallende.

You might be interested:  Readers ask: Schmerzen Nach Bohren Wie Lange?

Welche Unterlegscheiben für Tür?

Fitschenringe sind für die Höhenverstellung bei Türen geeignet. Es handelt sich hier um einfache Unterlegscheiben für Türscharniere. Die Fitschenringe sind so konzipiert, dass sie genau auf den Bolzen des Türscharniers passen.

Welche Unterlegscheibe für M16?

200 Unterlegscheiben – 30,0 mm Außendurchmesser für M16 Schrauben – Edelstahl A4, DIN 125 / ISO 7089

  • hoher Korrosionsschutz durch Edelstahl A4.
  • verhindert ein Einsinken des Schraubenkopfes.
  • DIN 125 / ISO 7089 – Form A.

Welche Arten von Unterlegscheiben gibt es?

Für jede Schraube die richtige Unterlegscheibe Wählen Sie aus Karosserie-, Dicht-, Zahn- und Fächerscheiben sowie weiteren Scheibenarten das passende Verbindungselement.

Welche Unterlegscheibe für M12?

Die M12 Edelstahl Unterlegscheibe hat eine Materialdicke von 3 mm und einen Außendurchmesser von 37 mm. Der Innendurchmesser beträgt 13 mm und ist somit etwa um das dreifache kleiner als der äußere Durchmesser. Dadurch eignet sich diese Unterlegscheiben für alle M12 Schrauben.

Welche Unterlegscheibe für M5 Schraube?

Verarbeitung / Anwendung: Die Unterlegscheibe der DIN 125 hat einen Lochdurchmesser von 5,3 mm und eignet sich daher bestens für die Verwendung mit M5 Sechskantschrauben. Der Außendurchmesser der Scheibe beträgt 10 mm, dadurch verteilt sich der Druck des Schraubenkopfes.

Was ist M4 Schraube?

Schrauben M4 ist eine Bezeichnung für die metrische Gewindegröße von 4,0 mm und wird mit dem vorrangestelltem M für Metrisch gekennzeichnet.

Wie hoch ist eine M10 Mutter?

Liste der Abmessungen metrischer Sechskantmuttern

Gewinde Schlüssel- weite s Dicke mm
ISO 4035/4036
M 10 16,0 (17,0) 5,0
M 12 18,0 (19,0) 6,0
M 14 21,0 (22,0) 7,0

27 

Was bedeutet M6 bei Unterlegscheiben?

Verarbeitung / Anwendung: Die Unterlegscheibe der DIN 125 hat einen Lochdurchmesser von 6,4 mm und eignet sich daher bestens für die Verwendung mit M6 Sechskantschrauben. Der Außendurchmesser der Scheibe beträgt 12 mm, dadurch verteilt sich der Druck des Schraubenkopfes.

You might be interested:  6x30 Dübel Welche Schraube?

Was bedeutet M8 bei Unterlegscheiben?

Die M8 Edelstahl Unterlegscheibe hat eine Materialdicke von 2 mm und einen Außendurchmesser von 24 mm. Der Innendurchmesser beträgt 8,4 mm und ist somit etwa um das dreifache kleiner als der äußere Durchmesser.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *